Briefkopf - ALBERT MILDE k. k. Hof-Kunst-Bauschlosser und Eisenkonstrukteur zu Wien; von 7.2.1839 bis 8.11.1904

Wiener Rathaus, 1082 Wien, Rathausplatz 1

Drei Gittertore als Geschenk, 1883

k. k. Albert Milde

Rathaus, Rathausseiteneingang, Lichtenfelsgasse

Rathaus, Rathausseiteneingang, Lichtenfelsgasse 2 (1)

 

Rathaus, Gesamtansicht der Gittertore am Seiteneingang

Rathaus, Gesamtansicht der Gittertore am Seiteneingang (2)

 

Rathaus, Mittleres Gittertor am Rathausseiteneingang

Rathaus, Mittleres Gittertor am Rathausseiteneingang (3)

 

Rathaus, Detail linkes Gittertor am Rathausseiten

Rathaus, Detail linkes Gittertor am Rathausseiteneingang (4)

 

Rathaus, Detail linkes Gittertor am Rathausseiteneingang

Rathaus, Detail linkes Gittertor am Rathausseiteneingang (5)

 

Rathaus, Schild am oberen Ende der Schlagleiste

Rathaus, Schild am oberen Ende der Schlagleiste (6)

Das Rathaus wurde in den Jahren 1872 bis 1883 von Dombaumeister Friedrich von Schmidt im neugotischen Stil erbaut. Ein Rundgang um das Gebäude lohnt sich. Man kann von verschiedenen Kunstschlossern geschmiedete Gittertore und Fenstergitter betrachten. Das dreiteilige Haupt-Eingangsgittertor an der Südseite des Rathauses (Lichtenfelsgasse) wurde vom Schlossermeister Albert Milde angefertigt und er schenkte es 1883 der Gemeinde Wien - aus Anlass der Schlusssteinlegung (12. September 1883) und zur eigenen Reklame. Ein Schild am oberen Ende der Schlagleiste weist mit folgender Aufschrift darauf hin: "Geschenk von k. k. Hofschlosser Albert Milde in Wien". Die zwei Neben-Eingangstore sind von Anton Schwarz. Leider können die anderen Tore und Fenstergitter nicht einwandfrei zugeordnet werden, da keine Kennzeichnungen vorhanden sind. Nur die zwei Nebeneingangstüren in der Lichtenfelsgasse sind in den Bauakten beurkundet. (7)